Bei einem Einbruch in Bremen Oslebshausen, wurden 100 unter anderem Wertvolle Geigen, Celli und Bassgamben entwendet!

Instrumente von Leopold Widhalm, mehrere alte Celli unter anderem (mit Engelskopf), altenglisches Cello, Bassgamben, Emile Laurent, Emile Germain, Altitalienische Meisterinstrumente zahlreiche französische Meistergeigen und vieles mehr! Bilder befinden sich auf der nächsten Seite.  20.000€ BELOHNUNG, für sachdienliche Hinweise, die zur Wiederbeschaffung der Instrumente führen!

Bitte kontackieren Sie mich umgehend unter +491739026166, violin-shop@gmx.de oder an die zuständige Kripo Bremen Tel: 0421-3623888, sollte Ihnen eines dieser Instrumente angeboten werden!

 

1) Altitalienische Geige um 1780 mit Zettel "Florenus Guidantus"

2) Nürnberger Geige von Leopold Widhalm (original Brandstempel und Zettel), Originaler höher gesetzer Hals.

3) Italo/Englische "composit" Geige wahrscheinlich Panormo um 1830

4) Österreichisches Meistercello um 1830 mit Engelskopf

5) Französische Bassgambe mit Engelskopf um 1800

6) Italienische Geige um 1820 wahrscheinlich aus der Guadagnini Familie.

7) Englische Bratsche mit Brandschrift "J.Lord Maker - Lancaster 1817"

8) Meistergeige von Paul Bailly aus dem Jahre 1896, einteiliger Boden perfekter Zustand

9) Altenglishes Cello um 1850, viele frische Reparaturen (helle Futter)

10) Englische Meistergeige um 1830 Panormo Familie

11) English/ungarisches Instrument um 1820

12) Geige von Rautmann Braunschweig (mit Bleistift Unterschrift and der Decke) "Rautmann Braunschweig"

13) Neuitalienische Geige um 1960 unbekannter meister

14) Meistergeige von Hill and Sons London mit Originaletikett

15) Regensburger Meistergeige von J. B Buchstetter

16) Joseph Klotz Geige Mittenwald

17) Italienische Amateurarbeit um 1880

18) Altfranzösische Geige um 1770 roter Lack

19) Meistergeige von Nicolas Aine perfekter Zustand entprechendes Brandzeichen und Unterschrift

20) Bassgambe mit dunkelrotem Lack ohne Zettel um 1950

21) 4-5 Markneukirchener/Böhmische 4/4 Celli

22) Französische Geige von Justin Derazey mit entsprechendem Brandzeichen (verzierter Boden)

23) Mirecourter 4/4 Cello um 1920 Zettel (Copie de Antonius Stradivarius)

24) Wiener Meistergeige von Johann Georg Leeb

25) defekte Meistergeige um 1800 mit Brandzeichen JGG

26) Meistergeige von Johann Gottfried Hamm, nicht dazugehörige Schnecke mit entsprechendem Etikett

27) Meistergeige von Emile Laurent entsprechendes Zettel und Brandzeichen, perfekter Zustand!

28) Meistergeige von Dehommais & Germain Paris, perfekter Zustand

29) Fanzösische Geige Collin Mezin Werkstatt, 2teiliger Boden mittelfuge leicht offen gelboranger Lack

30) Böhmische Meistergeige um 1800 markante langezogene Schnecke, einteiliger Boden.

31) Schottische Geige unbekannter Meister, stark geflammter Boden und Zargen

32) Englishe Meistergeige von Francois Fendt, kein Etikett, dunkelroter Lack, große angeschäftete Schnecke, einteiliger Boden.

33) restauratinsbed. französisches Instrument, loser Hals oranger Lack einteiliger Boden.

34) Meistergeige von Augustin Claudot mit Original Brandzeichen

35) Kistenweise Manufakturinstrumente/Schülerinstrumente

36) Meistergeige ohne Zettel, offene Decke roter stark abgenutzer Lack.

37) Geige Leeb Umfeld, umfachmännisch reparierter Hals

38) Mehrere Barockgeigen (sächsisch, österreichisch)

39) Französische Geige von Nestor Audinot ohne Zettel

40) Meistergeige von Jules Grandjon, roter Lack, unreparierter Deckenstimmriss entsprechendes Etikett

41) Altfranzösische Geige Pique Umfeld defekter Deckenlack

42) Geige um 1880 loser Hals, einteiliger Boden Guarneri Modell Zettel Carlo Guiseppe Testore

43) Altrfanzösische um 1800 mit Zettel "Salomon Paris" unmontiert

44) Böhmische Meistergeige orangebrauner Öllack, unmontiert.

45) Große 4/4 Geige doppelt eingelegter Rand breite Schnecke um 1870

und weitere and die ich mich leider momentan nicht errinnern kann, ich muss sehen ob ich weiteres Bildmaterial finde.